Urlaub in Florida

Die Region Florida im Land USA bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten für Touristen. Florida ist von der Ost- bis zur Westküste ein pulsierender Schmelztiegel der Kulturen. Vor allem karibische Strömungen haben sich perfekt in den American Way of Life eingefügt. Die Lebenslust, vielfältige Touristenattraktionen und unglaubliche Naturschauspiele machen die Faszination dieses amerikanischen Bundesstaates aus.

Cape Coral

Cape Coral ist ein herrliches Urlaubsparadies in Floridas Südwesten am Golf von Mexiko. Es ist ein ideales Urlaubsziel für Familien, Golfer und Wassersportler. Die vielen Kanäle haben diese Stadt berühmt gemacht. Fort Myers ist nicht weit, so dass sich Kultur, Badespaß und Abenteuer wunderbar vereinen lassen. 

Mehr Informationen

Key West

Key West ist die westlichste Stadt auf den Florida Keys, die sich von der Südspitze Floridas weit in die Karibik hinaus erstrecken. Der größte Teil der Stadt, die rund 22 000 Einwohner hat, liegt auf der gleichnamigen Insel und ist ein sehr beliebtes Reiseziel.

Mehr Informationen

Miami

Die Stadt Miami zählt mit mehr als 60 Millionen Besuchern pro Jahr zu den beliebtesten Reisezielen der USA. Dank seines Naturschutzparks, der langen Strände samt Palmen, der zahlreichen Sportmöglichkeiten und seiner Sehenswürdigkeiten wie die Skyline, dem Art-Deko-Viertel, Little Havanna und dem Freedom Tower, ist die Stadt Miami ein wahres Eldorado für Touristen.

Mehr Informationen

Orlando

Orlando bietet eine breite Palette an Sport- und Kulturveranstaltungen. Hauptattraktion ist hier mit Sicherheit die große Anzahl an Themenparks. Die Gegend südlich der Stadt weist demnach die größte Konzentration an Familienunterhaltung weltweit auf. Allein im Jahr 2010 verzeichnete die Stadt mit über 50 Mio. Besuchern einen neuen Rekord.

Mehr Informationen
Mehr Informationen über das Urlaubsziel: Florida

Florida liegt im Südosten der USA und ist zum Großteil eine Halbinsel, die vom Golf von Mexiko und dem Atlantischen Ozean umspült wird. Die dem Festland vorgelagerten Inseln werden Keys genannt. Der Sunshine State Florida ist in zwei Klimazonen geteilt. Wobei der nordwestliche Teil als subtropisch feucht gilt und die übrigen Gebiete tropisch feucht sind. Nach der Hurrikansaison, die von Juni bis November dauert, beruhigt sich die Wetterlage und die Temperaturen pendeln sich über den Winter bei angenehmen 25 °C ein. Bereits ab 1513 erkundeten sowohl spanische, französische und englische Entdecker die Gebiete des heutigen Floridas. Die Kolonien mussten aber immer wieder aufgegeben werden, und erst am 3. März 1845 wurde Florida zum 27. Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika erklärt.

Urlaub in FloridaAus der Touristenperspektive betrachtet, bietet Florida vor allem Sonne, Meer und Strand. Besonders die Küstenstädte, allen voran Miami, haben in diversen Fernsehserien dieses Bild vermittelt. Die mit Palmen gesäumten Strandpromenaden gelten als die großen Bühnen für alle Selbstdarsteller. Während sich Bikinigirls ganz gelassen die ideale Bräune für das Nachtleben holen, posieren Muskelmänner gekonnt beim täglichen Workout. Wer aber genauer hinter die schönen Kulissen blickt, kann in Miami noch ganz andere Eindrücke sammeln. Hauptsächlich kubanische Einflüsse sind allgegenwärtig. Und so ist es kaum verwunderlich, dass der in seiner kulturellen Lebendigkeit kaum zu überbietende Stadtteil Little Havana, zu den größten Sehenswürdigkeiten der Metropole zählt. Mittags laden unzählige kleine, charmante Restaurants zum Genuss exotisch duftender, karibischer Köstlichkeiten ein. Nach Sonnenuntergang werden in den Bars bei Livemusik bunte Cocktails geschlürft.

Palm Beach ist etwa 100 km von Miami entfernt und der Treffpunkt für alle Multimillionäre. Riesige, luxuriöse Golfanlagen samt imposanten Villen im überschwänglichen spanischen Kolonialstil prägen hier die Landschaft. Aber nicht alle berühmten Städte Floridas befinden sich am Meer. Orlando liegt im Landesinneren und ist deshalb bekannt, weil in einem nahe gelegenen Vergnügungspark die Heimat von Mickey, Donald und Co. angesiedelt ist. Spezielle Themen- und Erlebnisressorts, die neben Hochschaubahnen mit Aquarien ausgestattet sind, gelten als riesige Touristenmagnete. Weit abseits davon gibt es im Verborgenen auch viele Naturparks. In den Everglades lässt sich aus einem sicheren Boot heraus eine einzigartige Wildnis, in der auch Flamingos und Alligatoren leben, bestaunen. Man sieht: In Florida wird einem bei 365 Tagen Sommer im Jahr ein abwechslungsreiches Programm geboten. Hier verbringt man bestimmt eine gute Zeit.

Die Unterkünfte in Florida sind sehr vielfältig. Während an der Westküste hauptsächlich Hotels und Motels angesiedelt sind finden Sie im Südwesten die meisten Ferienhäuser.

Ferienhäuser in Florida

Die beliebten Floridavillen sind großzügig aufgeteilt und bieten oft Platz für 1 bis 2 Familien mit mehreren Schlafzimmern und Bädern und Terrassenbereich mit eigenem Pool.