Urlaub auf Santorini

Santorini - Idyllische Insel


Santorin ist eine Kykladeninsel in der südlichen Ägäis. Sie zählt zu den schönsten und meistbesuchten griechischen Inseln und ist ein beliebtes Ziel für Kreuzfahrtschiffe aus aller Welt.

Santorini liegt an einer gigantischen Caldera, die beim Anflug auf die Insel gut zu erkennen ist. Die Inselhauptstadt Thira liegt auf der beeindruckenden, fast 300 m hohen, senkrechten Steilhängen an der Westküste der Insel. Hier bietet sich dem Besucher Santorinis ein wunderschönes Bild, denn der Ort mit seinen schneeweißen Häusern
hebt sich malerisch vom tiefblauen Meer und den schroffen, dunklen Felsen ab. In der Caldera ankern in den Sommermonaten täglich mehrere Kreuzfahrtschiffe, deren Gäste die kleinen Gassen mit den unzähligen Geschäften, Tavernen und Cafes regelrecht stürmen.
Vom kleinen Hafen aus führen eine Seilbahn und eine sehr lange Treppe hinauf zum Ort. Auch Maultierführer bieten ihre Dienste an. Besucher können die weit über 300 beschwerlichen Stufen zur Stadt auf dem Muli- Rücken oder zu Fuß erklimmen. Sehenswert sind die archäologischen Museen an der Seilbahnstation und im Ort. Vom Hafen aus werden zahlreiche Boots- und Tauchausflüge in die Caldera und zu den umliegenden kleinen Inseln angeboten.
Eine der Orte, die von einem besonderen Licht und intensiven Farben geprägt werden, ist Oia, ein nördliche gelegenes Dorf mit knapp 500 Einwohnern. Vom Hauptplatz aus öffnet sich ein weiter Blick auf die Caldera und besonders die Sonnenuntergänge dort sind spektakulär. Am Kraterrand führt ein malerischer Wanderweg von Oia nach Thira.
Einen Besuch wert sind die Ausgrabungen von Akrotiri im Süden und die Ruinenstadt Alt Thera, in der Nähe des größten Ferienortes Sanatorinis, Kamari.


Fakten über Santorini:
Auf der kleinen griechischen Insel Santorini leben auf 90 km² ungefähr 13.500 Einwohner. Mehrere traumhafte Strände laden zum Sonnetanken ein.